Endlich weiße Zähne dank Bleaching

Wenn Ihr Gegenüber Sie mit strahlend weißen Zähnen anlächelt, ist das wahrscheinlich nicht nur auf gute Gene zurückzuführen – denn dass Zähne sich verfärben, ist völlig normal. Ein professionelles Bleaching bei Ihrem Zahnarzt im Raum Bad Soden kann Ihren Zähnen ihr natürliches Weiß zurückgeben, wenn sie dunkel, gelblich oder bräunlich erscheinen. So können Sie mit gutem Gefühl Ihr Lächeln zeigen. Das ist unser Ziel.

Warum verfärben sich Zähne?

Viele Lebens- und Genussmittel, die täglich konsumiert werden, können dazu beitragen, Zahnverfärbungen zu begünstigen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Rotwein
  • Schokolade
  • Tee
  • Kaffee
  • Nikotin
  • Balsamico-Essig
  • Sojasauce
  • Blaubeeren, Brombeeren & andere Beeren-Arten
  • Fruchtsäfte
  • Curry

Nicht auf alles können und sollten Sie verzichten – doch selbst, wenn Sie es tun, sind Sie vor Verfärbungen nicht sicher. Je nach genetischer Veranlagung neigen manche Menschen mehr, andere weniger dazu. Vor allem mit zunehmendem Alter werden die Zähne häufig dunkler.

Bleaching bei Zahnarzt Whiteart nahe Wehrheim

Die gute Nachricht: Mit gelblichen oder bräunlichen Zähnen, die Sie womöglich als unangenehm empfinden, müssen Sie nicht leben. Mit einem professionell durchgeführten Bleaching in unserer Zahnarztpraxis in Friedrichsdorf lassen sich Verfärbungen schonend und hocheffektiv entfernen.

Hierfür besprechen wir zunächst gemeinsam, welcher Grad der Aufhellung für Ihren Hauttyp und Ihr Erscheinungsbild geeignet ist, damit das Bleaching keinen unnatürlichen Effekt erzielt. Ihre Wünsche spielen die wichtigste Rolle – jedoch beraten wir Sie auch hinsichtlich des aus unserer zahnärztlichen Sicht passenden Farbtons.

Wir führen anschließend eine gründliche Zahnreinigung durch, um Zahnbeläge zu entfernen, damit die Zähne anschließend gleichmäßig aufgehellt werden können. Ein wirksames Bleaching-Gel, das auf die Zahnflächen aufgetragen und mit speziellem Licht aktiviert wird, hellt die Zähne innerhalb von etwa 1,5 Stunden auf. Ihr Zahnfleisch wird geschützt, damit es nicht durch das Gel angegriffen wird.

Bleaching zu Hause – ist das sinnvoll?

Das professionelle Bleaching in unserer Zahnarztpraxis wird auch als „In-Office-Bleaching“ bezeichnet. Dabei übernimmt unser Team alle Behandlungsschritte vor Ort in der Praxis. Eine mögliche Alternative ist ein zahnärztlich angeleitetes „Home Bleaching“, das mit unseren hochwertigen und schonenden Produkten unter genauer Anleitung durch den Patienten oder die Patientin zu Hause durchgeführt wird.

Abstand nehmen sollten Sie von Bleaching-Produkten, die Sie in der Drogerie oder generell im Handel frei erwerben können und die Ihnen eine einfache und effektive Anwendung versprechen. Die meisten Produkte zeigen kaum Wirkung und sind damit Geldverschwendung. Schlimmstenfalls kaufen Sie aber ein Bleachingmittel, das zu aggressiv ist und Zähne oder Zahnfleisch beschädigt.

Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt beraten

In der Region um Steinbach, Wehrheim und Bad Soden stehen wir Patientinnen und Patienten mit dem Wunsch nach einer Zahnaufhellung beratend zur Seite und zeigen ihnen mögliche Behandlungswege auf. Vereinbaren Sie gern einen Termin.

Veneers richtig pflegen – wir geben Tipps

Nachdem Sie sich für diese ästhetischen Verblendschalen entschieden haben und sie befestigt wurden, ist es vermutlich Ihr Ziel, diese auch so lange wie möglich zu erhalten. Wie Sie Ihre Veneers richtig pflegen und somit für ein Lächeln sorgen, mit dem Sie sich dauerhaft wohlfühlen, erfahren Sie hier.

Einer der Gründe, aus dem sich Menschen für diese Aufsätze aus Keramik entscheiden, sind verfärbte Zähne, hervorgerufen durch Lebensmittel wie Kaffee oder Genussmittel wie Zigaretten. Weitere Gründe sind Zahnformen, mit denen Betroffene nicht zufrieden sind, kleine Zahnfehlstellungen oder Zahndefekte. Letztere entstehen unter anderem durch nächtliches Zähneknirschen. Deshalb stellt sich nun die Frage, ob der fortgeführte Konsum färbender Lebens- und Genussmittel oder anhaltendes Zähneknirschen nicht auch die Veneers negativ beeinflussen kann, wenn dies schon bei den natürlichen Zähnen der Fall war.

Grundlagen Ihrer Veneers-Pflege

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Veneers generell eine hohe Haltbarkeit aufweisen. Anhand von Statistiken lässt sich nachvollziehen, dass nur in sieben von zehn Fällen innerhalb der ersten 15 Jahre nach Anbringen Probleme auftreten beziehungsweise die Veneers entfernt werden müssen. Mit der nötigen Achtsamkeit in Bezug auf Ihre Veneers und wenn Sie diese richtig pflegen, können sie sogar über 20 Jahre erhalten bleiben.

Dafür müssen Sie im Optimalfall Ihre Mundhygiene nicht auffallend verändern: Die Veneers können genau wie Ihre natürlichen Zähne mithilfe von Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden und auch das weitere Verwenden von Zahnseide und Mundspülung ist mit den Verblendschalen ohne Umstände möglich. Demnach ist spezielles Zubehör nicht nötig.

Bei unzureichender Dentalhygiene können sich Bakterien zwischen den Schalen und dem natürlichen Zahn festsetzen und zu Karies führen. Die Veneers müssen in diesem Fall entfernt und der Zahn behandelt werden. Um das zu vermeiden, empfehlen wir den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt für eine Kontrolluntersuchung, verbunden mit einer professionellen Zahnreinigung. Damit haben Bakterien keine Chance, sich anzusiedeln.

Wie Sie durch gezielten Konsum oder weitere Therapie Ihre Veneers pflegen können.

Ein weiterer beeindruckender Vorteil von Veneers und damit auch für deren Pflege: Keramik ist aufgrund seiner Materialeigenschaften äußerst unempfindlich gegen Verfärbungen. Kurz gesagt bedeutet das für Sie, dass die Verblendschalen ihre Farbe in der Regel nicht mit der Zeit ändern.

Sie haben bereits seit einiger Zeit Veneers und sind sich sicher, dass diese verfärbt sind?

Veneers, die zum jetzigen Zeitpunkt bereits etwa 20 Jahre alt sind, könnten aus einem anderen Material hergestellt worden sein als die modernen Verblendschalen. Selbst wenn es sich nur um leichte Abweichungen in der Zusammensetzung handelt, können sie poröser sein und sind daher anfälliger für die unerwünschten Verfärbungen. Ist dieser Farbwechsel erst aufgetreten und tatsächlich ins Material eingezogen, können Sie die alten Schalen gegen neue ersetzen lassen.

Ihre Veneers sind noch nicht sehr alt, scheinen aber trotzdem dunkler zu sein?

Bei Keramik handelt es sich um einen extrem dichten Ausgangsstoff, der keine Flecken aufnimmt. Eine Verfärbung des Materials ist daher äußerst unwahrscheinlich. Viel eher handelt es sich vermutlich um etwas, das sich auf der Oberfläche Ihrer Verblendschale abgesetzt hat. Bei der nächsten zahnärztlichen Untersuchung kann Ihr Zahnarzt Ihre Veneers polieren und damit die Verunreinigung entfernen.

Die Verfärbungen befinden sich nicht zentral auf den Veneers, sondern an den Rändern?

Mit steigendem Alter kommt es bei vielen Menschen zur sogenannten Zahnfleischrezession. Dabei zieht sich das Zahnfleisch langsam vom Zahn zurück. Es werden also Teile freigelegt, die vorher bedeckt waren. Wenn dabei die Stellen zum Vorschein kommen, an denen die Veneers auf die Zähne geklebt sind, kann es tatsächlich zu Verfärbungen kommen. Das liegt daran, dass an diesen Stellen keine Keramik vorhanden ist, sondern Verbundmaterial. Dieses ist längst nicht so beständig gegen färbende Lebens- und Genussmittel. Mit der Zeit können sich also durch den Genuss von beispielsweise Nikotin oder Schwarztee kleine braune Linien an den Rändern der Veneers bilden. Auch in einem solchen Fall ist das Material nicht reparabel und muss ersetzt werden. Was Sie allerdings tun können, ist das Zurückgehen des Zahnfleischs nicht nur frühzeitig zu entdecken, sondern sogar aufzuhalten. So kommt es bestenfalls gar nicht erst zur Freilegung des umliegenden Zahns. Fragen Sie hierzu einfach in Ihrer zahnmedizinischen Praxis nach einer Taschenmessung. Wird diese regelmäßig durchgeführt, wird ein Zahnfleischschwund direkt auffallen.

Veneers trotz Zähneknirschen?

In einigen Fällen werden Veneers als Folge von Schäden, die beim nächtlichen Zähneknirschen entstanden sind, angebracht. Menschen, die übermäßig mit den Zähnen knirschen sollten sich die Anbringung von Veneers gut überlegen. Denn vieles, was den Zähnen schadet, schadet auch den Schalen. Als Folge müssen diese vergleichsweise früh gegen neue ersetzt werden. Allerdings ist es möglich, Ihnen nach Einsetzen der Veneers eine Beißschiene anzufertigen. Mit einer solchen wird dieses Knirschen im Schlaf verhindert, was die Haltbarkeit Ihrer Keramikschalen erhöht.

Fragen zu Veneers, dem Pflegen oder anderen zahnärztlichen Leistungen?

Wenn Sie sich eine ästhetische Veränderung Ihrer Zähne wünschen und sich mit Ihrem Lächeln nicht so wohlfühlen, wie Sie es könnten, sind wir von WHITEART für Sie da. Bei Verfärbungen, bei denen auch Bleaching nicht hilft, bei zu kurzen oder leicht schiefen Zähnen sowie bei unregelmäßigen Abständen und einer vergrößerten Frontzahnlücke bis hin zu Abfraktionen durch Zähneknirschen können wir Ihnen mit Veneers ein Stückchen Lebensqualität zurückgeben.

Überlegen Sie noch, ob Veneers für Sie das Richtige sind und wollen sich dazu beraten lassen? Haben Sie bereits Veneers und eine Frage zu deren Pflege oder Ähnlichem? Oder interessieren Sie sich für sonstige zahnärztliche Leistungen? Bei WHITEART helfen wir Ihnen gerne bezüglich all Ihrer Fragen rund um das Thema Zahn weiter. Dazu erreichen Sie uns telefonisch unter 06172 79 646, per Mail an info@zahnarzt-whiteart.de oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.