PZR bei Ihrem Zahnarzt in Friedrichsdorf

Sie haben Zahnstein oder Zahnbelag, der mit Ihrer täglichen Zahnpflegemaßnahmen nicht zu entfernen ist? Eine professionelle Zahnreinigung kann helfen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, zweimal im Jahr, das heißt alle sechs Monate, den Zahnarzt zu einer routinemäßigen Kontrolluntersuchung aufsuchen. Mindestens einmal im Jahr sollte dabei eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden, denn dadurch können Zahnstein, Plaque und unschöne Verfärbungen effektiv entfernt werden. So können Sie auch Zahn- und Zahnfleischerkrankungen wirkungsvoll vorbeugen.

In unserem heutigen Blogbeitrag erklärt Ihnen Ihr Zahnarzt aus Friedrichsdorf, was eine professionelle Zahnreinigung ist, wie sie abläuft und was sie zu Hause dazu beitragen können, dass Ihre Zähne weiß und gesund bleiben.

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Bei der professionellen Zahnreinigung (kurz PZR) handelt es sich um eine Vorsorgemaßnahme zum Erhalt der Gesundheit Ihrer Zähne. Mit der täglichen Pflege der Zähne zu Hause lassen sich tatsächlich nicht alle Beläge auf den Zähnen vollständig entfernen – gerade zwischen den Zähnen. In unserer Zahnarztpraxis bieten wir deshalb die professionelle Zahnreinigung für unsere kleinen, aber auch großen Patienten an. Ziel ist es, selbst hartnäckige Ablagerungen an den Zähnen und zwischen den Zähnen zu entfernen. Oftmals befinden sich die Zähne nämlich so dicht beieinander, dass man selbst mit der Zahnseide nicht alle Ablagerungen zwischen den Zähnen entfernen kann.

Bereits ab dem Kindesalter empfiehlt es sich, mit einer professionellen Prophylaxe der Zähne zu beginnen. Nachdem die Milchzähne ausgefallen sind, wachsen die zweiten Zähne nach – diese sollen möglichst ein Leben lang halten. Durch Versiegelungen und regelmäßige Zahnreinigung kümmern wir uns im Rahmen der Kinderzahnheilkunde um die Beißerchen Ihrer Kleinen.

Ablauf der Zahnreinigung

Zahnbeläge schädigen unsere Zähne. Mittels einer professionellen Prophylaxe können wir Ihre Zähne schonend und gründlich reinigen, auch dort, wo Sie mit der Zahnbürste und Zahnseide nicht hinkommen. Dadurch können wir helfen, dass Ihre echten Zähne dauerhaft erhalten bleiben. Das Team von Ihrem Zahnarzt aus Friedrichsdorf erklärt Ihnen, wie eine professionelle Zahnreinigung abläuft.

Zuerst wird die Mundhöhle unserer Patienten und Patientinnen gründlich untersucht. Dadurch kann festgestellt werden, wo Beläge vorhanden sind, ob das Zahnfleisch blutet und ob möglicherweise krankhafte Zahnfleischtaschen vorhanden sind. Mittels des Plaque-Tests werden die Zähne eingefärbt. Hierbei werden neue und alte Zahnbeläge sichtbar. Basierend darauf können wir Ihnen als Zahnarzt in Friedrichsdorf Tipps zu Ihrer Putztechnik geben, um so Ihre Mundhygiene zu verbessern.

Im nächsten Schritt werden die Zahnbeläge mit Handinstrumenten und Ultraschallgeräten entfernt. Hier wird besonders auf die Reinigung der Zahnzwischenräume und der Zahnfleischtaschen geachtet. Besonders bei den Zahnzwischenräumen kommen Zahnseide und dentale Geräte wie beispielsweise Interdentalbürsten zum Einsatz. Anschließend werden durch ein Pulverstrahlgerät übrige Verfärbungen an den Zähnen, die durch Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabak entstehen, sorgfältig entfernt. Damit die Überreste aus der Mundhöhle geholt werden können, werden die Zähne mit Wasser gespült und durch Luft getrocknet. Zahnhälse und feine Risse werden nun mit einer speziellen Paste poliert und versiegelt. Zu guter Letzt wird als Vorsorgemaßnahme vor neuer Plaque ein Fluorid-Gel aufgetragen.

Zahnprophylaxe zu Hause

Sie selbst haben das beste Mittel für gesunde Zähne in der Hand, nämliche die tägliche Prophylaxe von zu Hause aus. Nur durch eine regelmäßige Pflege Ihrer Zähne können Zahn- und Zahnfleischerkrankungen wie Karies oder Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) verhindert werden. Deshalb sollten Sie täglich mindestens zweimal für etwa drei Minuten Ihre Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahncreme putzen. Zahnseide und Interdentalbürsten helfen Ihnen dabei, auch die Zahnzwischenräume sorgfältig zu reinigen und so Schädigungen zwischen den Zähnen vorzubeugen. Auch die Reinigung der Zunge sollten Sie nicht vergessen, da sich hier häufig Bakterien ablagern, die Ihre Zähne angreifen können.

Ebenfalls trägt eine zahnfreundliche Ernährung zur Gesundheit Ihrer Zähne bei. Zuckerhaltige Getränke und Nahrungsmittel können unserem Zahnschmelz Schaden zufügen. Durch die Zersetzung zuckerhaltiger Lebensmittel wird eine Säure gebildet und unser Zahnschmelz demineralisiert. Um unsere Zähne hier vor Schädigungen zu schützen, sollten Sie frühstens 30 Minuten nach dem Essen die Zähne putzen. So lange braucht es, bis der Speichel die Säure im Mund neutralisiert hat. Sprechen Sie uns bei weiteren Fragen zu einer zahnfreundlichen Ernährung einfach an, wir helfen Ihnen gern.

Im Rahmen unserer Prophylaxebehandlung beraten wir Sie auch hinsichtlich der richtigen Putztechnik für Ihre Zähne. Besonders die Zahngesundheit Ihrer Kinder liegt uns am Herzen, weshalb wir Ihnen gern helfen, diesen das Zähneputzen spielerisch zu erklären. Unser Zahnputzdrache unterstützt uns dabei. Vereinbaren Sie einfach über das Online-Portal einen Termin für Ihre nächste Zahnreinigung oder einen Kontrolltermin in unserer Zahnarztpraxis in Friedrichsdorf.

Dentalhygiene Zuhause – Zahnpflege ist ganz einfach

Zähneputzen gehört zum Alltag. Schon unseren Kindern erklären wir häufig, wie wichtig eine regelmäßige Pflege der Zähne für ihre Gesundheit ist und welche negativen Auswirkungen eine mangelhafte Dentalhygiene mit sich bringt.

Auch für das zahnmedizinische Team der Zahnarzt-Praxis WHITEART in Friedrichsdorf ist es von hoher Bedeutung, die Relevanz der korrekten heimischen Zahnpflege zu betonen. Deshalb erklären wir in diesem Blogbeitrag, worauf es beim täglichen Zähneputzen zu Hause ankommt.

Die passenden Zahnpflegeprodukte

Ob in der Drogerie oder auch im Supermarkt – überall begegnen Ihnen die verschiedensten Zahnpflegeprodukte. Das große Angebot kann bei der Wahl der passenden Produkte für die regelmäßige heimische Dentalhygiene regelrecht überfordern, und vielleicht haben Sie sich schon die Frage gestellt, welche der Artikel überhaupt Sinn machen und sich tatsächlich lohnen.

Wir räumen auf und beantworten einige dieser Fragen:

Elektrische Zahnbürste oder klassische Handzahnbürste?

Viele Patienten und Patientinnen fragen Ihren Zahnarzt oder Ihre Zahnärztin nach Empfehlungen, wenn es um die Wahl der geeigneten Zahnbürste geht. Wir von WHITEART in Friedrichsdorf bei Bad Homburg raten Ihnen zur elektrischen Zahnbürste zu greifen, da deren automatische Vibration besonders schonend für die Zähne ist und dabei Zahnbeläge gründlich entfernt. Jedoch gibt es Patienten und Patientinnen, die herkömmlichen Handzahnbürsten bevorzugen.

Egal, für welche Zahnbürste Sie sich im Endeffekt entscheiden, wichtig ist, die Bürste oder den Bürstenkopf nach spätestens drei Monaten auszutauschen. Denn dort sammeln sich nach einiger Zeit Bakterien, Keime und Pilze an, und die Borsten verformen sich, sodass Ihre Zahnbürste nicht mehr ausreichend in die Zahnzwischenräume gelangt.

Zahnpasta mit oder ohne Fluorid?

Fluoridhaltige Zahnpasta ist teilweise umstritten, da dieser Inhaltsstoff bei übermäßigem Konsum zu gesundheitlichen Schäden und Vergiftungserscheinungen führen kann. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Vergiftungssymptome aufgrund fluoridhaltiger Zahnpasta auftreten, sehr gering, denn die Menge, die eine Person dafür auf einmal zu sich nehmen müsste, übersteigt den Inhalt einer ganzen Tube Zahncreme. Deshalb sollten Sie nicht davor zurückschrecken, zu Zahnpasta mit Fluorid zu greifen. Vor allem da es sich dabei um einen der wirksamsten Schutzfaktoren vor Karies handelt. Die fluoridhaltige Zahncreme trägt nämlich zur Remineralisierung der Zähne bei und umschließt diese mit einem Schutzmantel.

Sind Sie trotzdem skeptisch? Bei WHITEART in Friedrichsdorf erklären wir Ihnen die Vorteile und Risiken einer fluoridhaltigen Zahnpasta auch gern noch einmal in Ruhe. Sprechen Sie uns einfach beim nächsten Besuch der Zahnarzt-Praxis darauf an!

Zahnseide ist ein Muss!

Zahnseide zu nutzen, erscheint vielen Menschen lästig, trägt jedoch einen großen Teil dazu bei, die Zahnzwischenräume gründlich von Ablagerungen zu befreien. Was manche nicht wissen: Die Stellen, welche die Zahnseide reinigt, erreichen sie mit einer Zahnbürste nur schwer bis gar nicht. Ob gewachst für eine bessere Gleitfähigkeit oder ungewachst mit extra aufgerauter Oberfläche – die Verwendung von Zahnseide sollte also unbedingt in Ihre alltägliche Zahnreinigungsroutine integriert werden. Dann können Sie auch die gängige Frage Ihres Zahnarztes oder Ihrer Zahnärztin ruhigen Gewissens bejahen: „Und nutzen Sie auch regelmäßig Zahnseide?“

So geht Zähneputzen richtig

Allein die entsprechenden Zahnhygieneprodukte wie Zahncreme, Zahnbürste und Zahnseide zu verwenden, reicht jedoch nicht aus, damit Ihre Zähne von allen Zahnkrankheiten verschont bleiben. Die richtige Putztechnik ist entscheidend, um Ihre Zähne wirklich gründlich zu reinigen. Zweimal täglich für drei Minuten – das ist sicher das, was Sie überall lesen, wenn es um Empfehlungen zum richtigen Zähneputzen geht. Aber wissen Sie auch, wie Sie Ihre Zahnbürste bewegen müssen und welche Reihenfolge Sie befolgen sollten für ein optimales Reinigungsergebnis? Das Team der Zahnarzt-Praxis WHITEART in Friedrichsdorf bei Bad Homburg teilt sein Wissen gern mit Ihnen:

Das übliche und für jeden Patienten und jede Patientin geeignete Vorgehen ist die KAI-Methode. Dabei werden zuerst die Kauflächen mit kurzen Hin- und Her-Bewegungen gesäubert. Danach folgen die Zahnaußenseiten. Die aufeinanderliegenden Zähne werden dort mithilfe von kreisenden Bewegungen geputzt. Die Innenflächen werden anschließend mit Bürstenbewegungen vom Zahnfleisch zu den Zähnen hin gereinigt. Sie sollten dabei unbedingt sanft vorgehen, um Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch nicht unnötig zu strapazieren. Achten Sie zudem darauf, eine 30-minütige Wartezeit einzuhalten, wenn Sie nach dem Essen die Zähne putzen möchten; insbesondere wenn Sie säurehaltige Lebensmittel zu sich genommen haben.

Die häusliche Dentalhygiene ergänzen Sie idealerweise mit regelmäßigen Kontrollbesuchen bei Ihrem Zahnarzt oder Ihrer Zahnärztin. Die vorbeugenden Prophylaxe-Maßnahmen vervollständigen dabei den bestmöglichen Schutz vor Zahn- und Munderkrankungen wie Karies oder Parodontitis und dadurch möglichen Zahnverlust. Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin in Friedrichsdorf und fühlen Sie sich frei, uns alle Fragen zum Thema Dentalhygiene in Ihrem Zuhause zu stellen. Wir beantworten Ihnen diese gern. Rufen Sie einfach an unter 06172 79 646 oder nutzen Sie ganz einfach unser Online-Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.